Presse

et-Sommerspecial mit GWAdriga Mehrsparten-Metering

Das Sommerspecial der energiewirtschaftlichen Tagesfragen ist online. Es enthält eine Auswahl von in diesem Jahr in der „et“ erschienen Artikeln, die sich auf das Messwesen und und die Digitalisierung der Energiewelt beziehen. Spezieller Fokus wird auf den Mehrwert gelegt, der durch ein Mehrspartenmodell beim Smart Metering entsteht. Unser Artikel zum  Thema Mehrsparten-Metering hat es deswegen in […]

Mehr Lesen

GWAdriga bekommt Zuschlag für CLS-Projekt der RheinEnergie

Steuerung von Nachtspeicherheizungen im Fokus Im Projekt „Virtueller WärmeStromPool“ will die Kölner RheinEnergie in den kommenden Jahren bis zu 500 Nachtspeicherheizungen ins virtuelle Kraftwerk einbinden und verstärkt mit Strom aus erneuerbaren Quellen versorgen. Für die Abwicklung des dazu nötigen CLS-Managements erhielt jetzt die Berliner GWAdriga GmbH & Co. KG den Zuschlag. Vorausgegangen war ein Auswahlverfahren, […]

Mehr Lesen

Nicht nur für den Strom gemacht: Mehrwert Mehrspartenmodell beim Smart Metering

Auch wenn sich derzeit viele Versorgungsunternehmen vor allem auf die Vorbereitung des Smart-Meter-Rollouts fokussieren: Die intelligenten Messsysteme (iMsys) sind nicht nur für die Übermittlung der Verbrauchsdaten aus Stromzählern gedacht. Dies erkennen derzeit nicht nur immer mehr Energieunternehmen. Vor allem die Wohnungswirtschaft steht in den Startlöchern, um diese zentrale Schnittstelle zu ihren Kunden, sprich: den Mietern, zu besetzen. Dazu ein Fachartikel in den energiewirtschaftlichen tagesfragen.

Mehr Lesen

Mehrsparten-Metering: Mehr Zugänge zum Kunden

Mit dem Mehrsparten Metering bietet GWAdriga künftig einen weiteren Full-Service, der nicht nur für Netz- und Messstellenbetreiber, sondern vor allem auch für Lieferanten sowie die Wohnungs- und Immobilienwirtschaft interessant ist. Neben den Strom- werden dabei auch die Verbrauchswerte von Gas-, Wasser- und Wärmezählern digital ausgelesen und die Messdaten sicher über das Smart-Meter-Gateway übermittelt.

Mehr Lesen

Gateway-Administration im Jahr 2030

Bis zum Jahr 2021 läuft die erste Roll-out-Phase der intelligenten Messsysteme iMsys. Wie es danach weitergeht ist noch ungewiss. Michał Sobótka, Geschäftsführer des Berliner Full-Service-Anbieters GWAdriga, wagt im stadt+werk-Interview einen Blick in die Zukunft der Gateway-Adminstration.

Mehr Lesen

Rollout ist nicht gleich Rollout

Die gesetzlichen Vorgaben für den Rollout intelligenter Messsysteme (iMsys) sind für alle gleich. Doch damit enden die Gemeinsamkeiten auch schon. Denn wie der Rollout tatsächlich gestaltet werden kann, hängt von einer Vielzahl von Einflussfaktoren ab. Dazu der Fachartikel in der Zeitschrift 50,2.

Mehr Lesen

Kontakt
Kontakt

GWAdriga GmbH & Co. KG

Ansprechpartner

Dr. Ralfdieter Füller
E-Mail: r.fueller(at)gwadriga.de
Tel: +49 30 95 999 09 0

Dr. Michał Sobótka
E-Mail: m.sobotka(at)gwadriga.de
Tel: +49 30 95 999 09 0