Gateway Administration

Mit Sicherheit ein hoher Aufwand: Der Prozess der Gateway-Management im Überblick

Fachartikel in energiewirtschaftliche tagesfragen et 05/17

Rund 4,5 Millionen intelligente Messsysteme müssen in den kommenden Jahren installiert werden. Um dies wirtschaftlich umsetzen zu können, kommt es darauf an, den Rollout-Prozess möglichst effizient und vor allem hochintegriert abzubilden. Das gilt auch, wenn die Gateway-Management über einen externen Dienstleister abgewickelt wird. Worauf im Gesamtprozess zu achten ist, beschreibt Dr. Michał Sobótka, Geschäftsführer GWAdriga GmbH & Co. KG.

In Zukunft: I-Msys

Interview mit Dr. Michal Sobótka, GWAdriga-Geschäftsführer

Exklusiv für energiespektrum 02/2017

Bis zum 30. Juni müssen Messtellenbetreiber ihre Grundzuständigkeit anmelden. Dazu gehört der zertifizierte Nachweis der Gateway-Management (GWA). Michal Sobótka von GWAdriga über Pflicht und Kür im Smart Metering.

GWAdriga zeigt Gateway-Management in der Praxis

GWAdriga zeigt Gateway-Management in der Praxis Live-Demonstration am Beispiel unterschiedlicher Gateways und Integrationsansätze Mittendrin statt nur dabei: Im Fokus des Messeauftritts von GWAdriga auf der

Gateway-Management: Auf die Menge kommt es an!

Gateway-Management: Auf die Menge kommt es an! Anzahl der iMsys wesentlich für einen wirtschaftlichen Betrieb der Gateway-Management Den Standardprozess „Smart Meter Gateway Administration“ (SMGA) wirtschaftlich